Donnerstag, 24. Januar 2019

Lesungen der Preisträger*innen 2018


26.02.2019, 11.30 Uhr
postpoetry.NRW 2018

Lesung mit Preisträger*innen des Landeswettbewerbs postpoetry.NRW 2018:
Klára Hůrková und Sven Spaltner (Nachwuchsautor)

Moderation: Monika Littau 

Im November 2018 zeichnete das Projekt postpoetry.NRW zum neunten Mal fünf nordrhein-westfälische Lyriker*innen und fünf Nachwuchsautor*innen mit Preisen aus. 2019 gehen die Autor*innen nun im Tandem auf Tournee durch Nordrhein-Westfalen und machen auch in Monheim Halt. 

Klára Hůrková wurde 1962 in Prag geboren. Sie studierte dort Philosophie und später in Aachen und Norwich Anglistik und Kunstgeschichte. Von ihr sind bislang 11 Lyrikbände erschienen, zuletzt zuletzt Der offene Raum - Otevřený prostor, Edition Thaleia, St. Ingbert 2017. Novelle Neotcové (tschechisch), Dauphin, Prag 2016. Für ihre literarische Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, bspw. mit dem Publikumspreis beim Wiener Werkstattpreis 2013 und dem Preis für politische Lyrik 2017. Klára Hůrková ist auch als Übersetzerin und Herausgeberin von deutsche-tschechischen Anthologien tätig. Sie lebt und arbeitet als Autorin, Lehrerin und Üersetzerin in Aachen.

Nachwuchsautor Sven Spaltner, geboren 2000 in Eschweiler, hat dort 2017 sein Abitur gemacht. Im Anschluss begann er ein Studium der Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Köln. Er besuchte eine Reihe von Literaturakademieveranstaltungen und erhielt 2017 und 2018 beim NXT-TXT-Award für junge Autoren Auszeichnungen. Seine Kurzgeschichte Blumensprache ist ins Niederländische und Französische übersetzt und in der Anthologie zum genannten Wettbewerb veröffentlicht worden.
Moderiert wird die Veranstaltung von Autorin Monika Littau.  

postpoetry.NRW ist ein Projekt der Gesellschaft für Literatur in NRW e. V. in Kooperation mit dem Landesvorstand des Verbandes deutscher Schriftsteller in ver.di und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft und der Kunststiftung NRW unterstützt.

 26. Februar 2019, 11.20 Uhr, Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2-4, 40789 Monheim am Rhein

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Ulla-Hahn-Haus und der Stadt Monheim


Keine Kommentare:

Kommentar posten