Donnerstag, 16. Februar 2017

Lesung am 22.02.2017 in der Stadtbibliothek Wuppertal

Fünf Lyriker und fünf Nachwuchsautoren aus Nordrhein-Westfalen wurden im November 2016 mit Preisen ausgezeichnet. Nun gehen die Autorinnen und Autoren Anfang 2017 in Tandems (Lyriker und Nachwuchsautor) auf Lesereise durch NRW. Neben ihren Texten bringen sie die obligatorischen postpoetry-Lyrikpostkarten mit, die dem Projekt den Namen geben. Am 22. Februar machen Jürgen Brôcan und Meike Wanner Station in der Stadtbibliothek Wuppertal.  








Jürgen Brôcan(geb. 1965) studierte Germanistik und europäische Ethnologie in Göttingen. Er arbeitet als freier Schriftsteller und Übersetzer sowie Literaturkritiker,  Essayist und Herausgeber von Lyrik. Er hat zahlreiche Gedichtbände veröffentlicht, u.a.: 
Ortskenntnis. Gedichte 1996-2006 (München 2008), 
Antidot (Rugerup und Berlin, 2012), 
Holzäpfel (Berlin, 2015), 
Schädelflüchter (Angermünde, 2015), 
hymnenrauh (Dortmund und Oelde, 2016). 
Er erhielt verschiedene Preise und Stipendien, zuletzt den Literaturpreis Ruhr 2016. Jürgen Brôcan lebt in Dortmund.
 





Seine Lesungspartnerin Meike Wanner wurde 1997 in Düsseldorf geboren. Sie ist Schülerin und hat vor vier Jahren mit dem Schreiben von Gedichten begonnen.

Moderiert wird die Lesung von der Kölner Autorin Marie T. Martin.  

Keine Kommentare:

Kommentar posten