Samstag, 26. Dezember 2015

Lesung Bielefeld, 12. Januar 2016

Postpoetry.NRW Wettbewerb schickt Lyriker und Nachwuchsautoren aus Nordrhein-Westfalen auf Lesereise

  
Thomas Kade und Sarah Marie Meinert, Preisträger des Landeswettbewerbs, sind am 12. Januar zu Gast in der Stadtbibliothek Bielefeld. Moderiert wird die Lesung von Monika Littau.

Zum sechsten Mal schrieb die Gesellschaft für Literatur in NRW e. V. mit Unterstützung des Kulturministeriums (MFKJKS) und der Kunststiftung NRW den Wettbewerb postpoetry.NRW aus.

Fünf Lyriker und fünf Nachwuchsautoren aus Nordrhein-Westfalen wurden im November 2015 mit Preisen ausgezeichnet. Nun gehen die Autorinnen und Autoren Anfang 2016 in Tandems (Lyriker und Nachwuchsautor) auf Lesereise durch NRW. Neben ihren Texten bringen sie die obligatorischen postpoetry-Lyrikpostkarten mit, die dem Projekt den Namen geben. Am 12. Januar machen Thomas Kade und Sarah Marie Meinert Station in der Bielefelder Stadtbibliothek.

Thomas Kade, geb. 1955 in Halle an der Saale, lebt seit vielen Jahren als Lyriker in Dortmund, wo er sich konzeptionell an der Entwicklung und Umsetzung der dortigen Lyrikwochen/Lyrikertage beteiligt. Zuletzt erschien von ihm in der Reihe „roterfadenlyrik“ (Edition Haus Nottbeck) der Lyrikband „KöperFlüchtigkeiten“. Für seine literarische Arbeit erhielt er Preise (Günter Bruno Fuchs-Literaturwettbewerb) und Unterstützungen (Stipendien des Kulturministeriums und der Kunststiftung NRW). Ausgezeichnet wurde nun beim postpoetry-Wettbewerb sein Gedicht „Zellmitteilung“.

Seine Lesungspartnerin ist die junge Autorin und Studentin Sarah Marie Meinert (geboren 1995 in Lemgo). Sie lebt in Oerlinghausen und studiert in Bielefeld Anglistik, math./sprachl. Grundbildung für das Lehramt an Grundschulen.  Sie war 2014 Preisträgerin beim Treffen junger Autoren (Berlin) und wurde 2015 bei postpoetry.NRW für ihr Gedicht „Fast ein Liebesbrief“ ausgezeichnet.
Das Gespräch mit den Autoren und über Lyrik führt  Autorin Monika Littau, Initiatorin des Projektes postpoetry.NRW.

12. Januar 2016, 10 Uhr, Stadtbibliothek Bielefeld, Neumarkt 1, 33615 Bielefeld


postpoetry.NRW ist ein Projekt der Gesellschaft für Literatur in NRW e.V. in Kooperation mit dem Verband deutscher Schriftsteller NRW. Es wird unterstützt vom Kulturministerium (MFKJKS) und der Kunststiftung NRW

Keine Kommentare:

Kommentar posten