Mittwoch, 13. Januar 2016

Stadtbibliothek Bielefeld, 12.01.2016

Ein aufmerksames und höchst interessiertes junges Publikum der Bielefelder Gesamtschule Rosenhöhe war gestern, begleitet von Katharina Löwenstein, zu Gast bei der ersten postpoetry-Lesung 2016.

Zu hören waren Sarah Marie Meinert (Oerlinghausen) und Thomas Kade (Dortmund).
Sarah Marie Meinert überzeugte mit ihren vielschichtigen Texten und einem wunderbaren Vortrag.

Der Sprachartist Thomas Kade wurde nicht nur mit Fragen, sondern seinen eigenen Thesen zum Gedicht konfrontiert.

Ist die Lyrik ein Okular, mit dem man in die Sprache schaut? Ist das Gedicht Gesang oder ein außergewöhnliches (Ver-)Sprechen? Will es verändern oder verinnerlicht werden? Wie steht es um seine Energie, seine welterschließende Kraft?

Die Zeit war viel zu knapp.
Dank an die Stadtbibliothek Bielefeld (Frau Habighorst), die die Veranstaltung wunderbar vorbereitet hatte, und an den stellvertretenden Leiter Herr Loest für die freundliche Begrüßung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten